Reitanlage

Der Verein verfügt über eine moderne Reitanlage mit sehr guter Verkehrs­anbindung und großzügigen Parkmög­lich­keiten.

Zur Anlage gehören:

  • Reithalle (40 x 20 m)
  • Reithalle (60 x 20 m) – befindet sich im Bau
  • Dressurplatz (60 x 20 m)
  • Dressurplatz (40 x 20 m)
  • 2x Longier- und Trainingsplatz (20 x 50 m)
  • Springplatz (51 x 66 m)
  • drei Wiesen
  • neue Sanitäranlagen
  • Schulungsraum und Reiterstübchen

Unsere Stallungen
Aktuell verfügen wir über 20 Pferdeboxen. Ein Großteil dieser Boxen ist an Einställer vermietet beziehungsweise für unsere Schulpferde und -Ponys vorgesehen.

Stallgasse und Sattelkammer
Die helle und luftige Stallgasse bietet viel Platz für die Versorgung der Pferde. Viele der Boxen haben Fenster nach draußen beziehungsweise auf den Mittelgang, sodass die Pferde aktiv ihre Umgebung beobachten können. In der angrenzenden Waschbox genießen die Pferde ihre Huf- und Fellpflege.
In eine großzügigen und vollausgestatteten Sattelkammer bewahren Reiter und Voltigierer ihr Equipment auf. Die Sattelkammer ist mit verschließbaren Sattelschränken, Deckenhaltern und weiterer Ausrüstung ausgestattet, die den Stallalltag erleichtern. Für Schulpferde und -Ponys steht eine separate Sattelkammer zur Verfügung.

Verpflegung und Weidegang
Zweimal am Tag werden die Pferde und Ponys gefüttert. Täglich wird frisch eingestreut. Zudem genießen die Vierbeiner je nach Witterung und Jahreszeit täglichen Weidegang. Bei Bedarf kann ein Raus- und Reinstellservice (Mo-Fr) genutzt werden.
Das Ausmisten übernimmt der Reitverein. Wer seine Box allerdings täglich von Pferdeäpfeln befreien möchte, darf dies gerne tun. Es stehen sowohl Appleboys als auch Schubkarren zum selbstständigen Misten zur Verfügung.

Neue Boxen
Mit dem Bau der neuen großen Reithalle kommen weitere 15 neue Boxen dazu. Auch in der neuen Halle stehen Sattelkammer und Waschbox zur Verfügung. Highlight der neuen Boxen sind die geplanten Außenpaddocks, die für die tägliche Portion Frischluft sorgen.
Ihr habt Interesse an einer Box? Meldet euch gerne bei Werner Raußen oder bei Karin Schulze Austrup-Streyl.