Aktuelle Infos zum Coronavirus

Sport in Reithallen mit 2G+

Das Land NRW hat veränderte Kriterien für den Personenkreis mitgeteilt, der bei bestehender 2G-plus-Regelung von der Testpflicht befreit ist. Es handelt sich dabei um eine Anpassung an die Regeln, die für die Quarantäne von Kontaktpersonen gelten.

Für die gemeinsame Sportausübung in Reithallen, für die weiterhin die 2G-plus-Regel gilt, müssen folgende Personen jetzt keinen zusätzlichen Test mehr vorweisen:

Personen mit einer Auffrischungsimpfung (Geboosterte)
Neu ist, dass jetzt immer drei Impfungen erforderlich sind. Für den Impfstoff von Johnson&Johnson hat das Paul-Ehrlich-Institut eine Änderung vorgenommen. Hier waren zuvor nur insgesamt zwei Impfungen für die Boosterung nötig.

Geimpfte Genesene
Wer eine Impfung und eine Genesung nachweist, ist Geboosterten gleichgestellt. Die Reihenfolge ist dabei unerheblich. Als Nachweis der Genesung dient ein positiver PCR-Testnachweis.

Personen mit zweimaliger Impfung
Auf einen zusätzlichen Test kann auch bei Personen mit zwei Impfungen verzichtet werden. Dies gilt ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung bis zum 90. Tag nach der Impfung.

Genesene
Ebenfalls nicht mehr der Testpflicht unterliegen Genesene ab dem 28. Tag bis zum 90. Tag ab dem Datum der Abnahme des positiven Tests.

Solltet ihr Fragen haben, wendet euch gerne an ein Mitglied aus dem Vorstand.

Coronaschutzverordnung ab 16. JANUAR 2022

Alle Informationen zu Turnieren und den Bestimmungen allgemein, findet ihr auf der Seite des Pferdesportverbands Westfalen.