Für Klein und Groß

Kinder- und Jugendfreizeit beim Reit- und Fahrverein Senden

In dieser Woche lud der Reit- und Fahrverein Senden wieder einmal zur alljährlichen Kinder- und Jugendfreizeit ein. Insgesamt 14 Kinder, sechs Jugendliche und vier Betreuer verbrachten zwei lehrreiche und sportliche Tage auf, mit und rund um Pferde.

Am Montag, den 10. April, startete die Kinderfreizeit unter Leitung von Mia Beck, Sabrina Bürmann und Elisabeth Warnke mit einem gemütlichen Ritt auf den Vereinsponys Richtung Hof Schulze Tomberge. Dort durften die Kinder zunächst junge Fohlen bewundern, bevor es anschließend theoretisch wurde: Zurück am Verein angelangt, erfuhren die Nachwuchsreiter alles, was es über Hufschlagfiguren zu wissen gibt. Nach einem kräftigen Mittagessen bewiesen die Kinder bei einem Hindernislauf und einer Runde Voltigieren zum Abschluss des Tages selbst noch ihre Sportlichkeit.

Auch bei den Großen wurde am Mittwoch, den 12. April, fleißig trainiert.

Sechs Mädchen, im Alter von 12 bis 15 Jahren, und ihre Pferde übten sich in Gelassenheit und Gymnastik. Anke Teutemacher wies die Teilnehmerinnen zunächst in die Bodenarbeit mit dem Pferd ein. Unter Regenschirmen, mit Luftballons und beim Überqueren von Stangen wurde die Gelassenheit der Vierbeiner auf die Probe gestellt. Belohnt wurde die geistige Anstrengung mit anschließender Gymnastik, bei der die Reiter mit und ohne Pferde kleine Hindernisse überspringen mussten. Sowohl Trainer als auch Teilnehmer waren mit beiden Tagen überaus zufrieden und freuen sich schon auf das nächste Mal.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.